Dr. Andreas Weber

Dr. Andreas Weber

Schoolmaster

geb. 1967, studierte Biologie und Philosophie in Berlin, Freiburg, Hamburg und Paris. Er promovierte über „Natur als Bedeutung. Versuch einer semiotischen Theorie des Lebendigen" bei Francisco Varela und Hartmut Böhme. Schriftsteller, Uni-Dozent und Journalist, u.a. für GEO, Merian, Die Zeit, mare, Greenpeace Magazin, oya.
Andreas Weber lebt mit seinen zwei Kindern in Berlin und Italien. In seinen literarischen Sachbüchern setzt sich Weber für eine neue Sicht des Lebendigen als Phänomen des fühlenden Selbstausdrucks und einer schöpferischen Ökologie ein. Er hat derzeit einen Lehrauftrag an der Leuphana-Universität Lüneburg.

Mehr unter www.autor-andreas-weber.de