Zuhäuser?

Zuhäuser?

„Du hast Dich oft gefragt, was mich zerreißt und ich hab’ aufgehört mich das zu fragen. Du warst allein zu Haus, hast mich vermisst und dich gefragt, was du noch für mich bist. Zu Hause, bist immer nur du. Zu Hause, bist immer nur Du.“ Singen AnnenMayKantereit in ihrem Lied „Oft gefragt“. (Ein) Zuhause – […]

Sch!

Sch!

Schwindel. Schwindeln – sollte man nicht, oder? Sollte man wenigstens nicht wollen – auch, vielleicht auch gerade, wenn nicht immer unumstritten ist, wo eine moralisch verwerfliche Lüge beginnt. Beginnen wir weniger groß – vom Schwindel zum Schwindeln zur Lüge. Lässt sich der Gedankengang so einfach mitgehen? Der Schwindel bekommt zum Schwindeln offensichtlich ein „n“ dazu […]

Log ich’s?

Log ich’s?

Weiße Schimmel*? Logisch, sollte man denken – logisch? Das heißt, selbstverständlich? Warum nicht auch einmal einen schwarzen Schimmel denken? Weil es dann kein Schimmel mehr wäre – zeichnet sich der doch gerade durch seine Weißheit aus… Und ein schwarz angemalter Schimmel? Beziehungsweise werden spätere Schimmel gewöhnlich nicht weiß geboren, sondern erst im Laufe ihres Lebens weiß – sind die […]

Ordentliche Ortnung?

Ordentliche Ortnung?

Ordnen. Anordnen, Einordnen, Verordnen, Zuordnen – nicht nur Wörter, gar Örter höre ich da! Dann oder dort? Und was passiert nicht dort, beim Ordnen, Sortieren – wird nicht etwas zu Ordnendes an einen, gar seinen Platz geordnet? Bekommt einen Ort in einer Ordnung verordnet, an dem es sich (gut) orten lässt. Ver(w)irr mich nicht? Ordnen […]

Versuch, ein liebevoller

Versuch, ein liebevoller

„Das ist das Ungheuerliche in der Liebe, daß der Wille unendlich ist und die Ausführung beschränkt, daß das Verlangen grenzenlos ist und die Tat ein Sklave der Beschränkung.“ William Shakespeare Liebe. Kein philosophisches Thema, da zu viel Gefühl und zu wenig Verstand? Oder gerade, wenn/weil es um Sinn geht, den Sinn des Lebens gar? Ist […]

Und Sätze?

Und Sätze?

Gesetze. Gesetztes? Wer setzt sie, (die) Gesetze? Handelt es sich um beispielsweise staatliche Gesetze, lässt es sich natürlich – beziehungsweise gerade nicht natürlich – genau nachverfolgen, ist genau festgesetzt, wer welche Gesetze auf welche Weise festsetzt, festsetzen darf. Und „natürliche“ Gesetze? Physikalisch er-, gefasste Naturgesetze? Wie setzen die sich, werden sie gesetzt, zu Gesetzen? Gibt […]

Glückspilz?

Glückspilz?

„Von der Flüchtigkeit des Glücks“ Ausstellung von Photographien des Künstlers Phillip Toledano – zu sehen vom 24. März-25. September im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (als Gastausstellung des Hauses der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg). Was ist das, Glück? Oder sollte man besser fragen: Wie ist das, Glück? Das Glück – oder einfach Glück? Eine glückliche Situation, damit einhergehendes Glücklichsein? […]

Zu Ohren gekommen…

Zu Ohren gekommen…

Gedankenverloren. Mal jemandem aufgefallen, was so ein klitzekleiner Leerschritt nicht alles zu bewirken vermag? Da hat man mir nichts Dir nichts doch glatt einmal einen Gedanken verloren! Saß eigentlich nur gedankenverloren da – und dann so etwas! Verschiebung vom Passiven ins Aktive – wobei die Folge Letzterens in gewissem Sinne nicht minder eine Auslieferung darstellt? […]

Tabu.

Tabu.

Begriffe. Was für Griffe? B-Griffe? Lassen die sich auf der Gitarre greifen? Den Begriff von Begriffen begriffen zu haben scheint die Frage nicht – im Kontext vergriffen? Der Duden begreift Begriffe vielmehr folgendermaßen: „Gesamtheit wesentlicher Merkmale in einer gedanklichen Einheit; geistiger, abstrakter Gehalt von etwas; (umgangssprachlich) Ausdruck, Wort; Vorstellung, Auffassung, Meinung von etwas; in ,im […]

Lust? Wohl oder Übel!

Lust? Wohl oder Übel!

Lust. Lust haben, etwas zu tun, Lust haben, etwas zu sein, Lust haben, etwas zu haben? Kann man gar Lust haben, Lust zu haben? Lust auf was wäre das dann – ein lustvolles, gar lustiges Gefühl? Ist es zwangsläufig lustig, Lust zu haben? Oder lustig zu sein – ist die Lustfülle da bereits inbegriffen? Sind […]