Pia Schaf, Willi uns Gaby Bohle in der modern life school

Hello,

wir sind Pia Schaf und Gaby Bohle. Gemeinsam haben wir 2011 die modern life school gegründet. Damals hatten wir so viele Fragen an das Leben und es war einfach die Zeit für etwas Neues. Pia ist eine leidenschaftliche Gastgeberin, führt gerne gute Gespräche und behält auch bei Zahlen den Überblick. Gaby entwickelt am liebsten Ideen, begeistert sich für Design, erschnüffelt Trends und belichtet neben Speicherkarten am liebsten ihren Geist. Eine ziemlich gute Kombination für ein Lebensprojekt wie dieses.

Wie wir uns kennengelernt haben, was uns antreibt, wer der Hund auf dem Bild ist und was wir uns für die Zukunft wünschen, erfahrt ihr ausführlich im Interview auf unserem Blog ...

An dieser Stelle möchten wir gerne ein paar Fragen beantworten, die uns häufig gestellt werden:

Wir beschreiben es so: Eine Schule für das moderne Leben, oder auch: eine moderne Schule für das Leben.
Hier gibt es Denkanstöße, frische Inspiration und rezeptfreie Ideen für den Alltag und den Beruf. Und da die richtig guten Ideen nicht im Büro entstehen, holen wir Menschen dort heraus, an diesen besonderen Ort. Die modern life school ist wie geschaffen für alle, die neugierig sind, sich Fragen stellen, Inspiration suchen oder einfach nur aufgeschlossene Menschen treffen möchten.

Zu dieser Frage, die das Magazin "Der blaue Reiter" Passanten auf der Straße gestellt hat, gibt es in unserem "Klassenzimmer" ein paar bedenkenswerte Antworten: "Damit ich meine Frau besser verstehe, meint da zum Beispiel ein Rentner. Eine 53jährige Sacharbeiterin findet: "sonst würden wir noch immer auf einer Scheibe sitzen und nicht wagen nach Amerika zu reisen." Eine Studentin weiß: "weil Menschen sich so was fragen, wozu sie leben und so" und eine Kommilitonin drückt es so aus: "In der Philosophie kann man viel freier denken. Das ist das Beste daran."

Ob Individuum oder Gesellschaft - wer sich den Fragen des Lebens stellt, wirft klugerweise einen Blick in die Geschichte der Philosophie. Darüber hinaus gibt es bei uns auch Inspirationen aus der Soziologie, der Psychologie, den Naturwissenschaften, der Literatur und der Kunst.

Grundsätzlich erst einmal an alle, die mehr Fragen stellen als: "Na, wie gehts?"

Unsere abendlichen School Courses behandeln dabei eher allgemeine Lebens-Themen wie Freundschaft, Liebe, Alter Gelassenheit, Sinn etc. und richten sich an Jedermann.
In unseren Tages-Business-Workshops sprechen wir dann gezielter Menschen aus dem beruflichen Umfeld an.

Es geht um Selbst-Erkenntnis und um Selbst-Entwicklung und wir richten uns mit unseren Veranstaltungen an Hausfrauen, Manager, Studenten, Handwerker, Künstler, Young Professionals, Berufseinsteiger uvm.

Wie gut, dass die Philosophie den Weg vom Elfenbeinturm in die Mitte der Gesellschaft gefunden hat! Wir möchten, dass Sie uns verstehen und das auch ohne Studium. Sie brauchen also nur eine gute Portion Offenheit und Neugierde. Unsere schoolmaster und wir freuen uns auf Sie!

Tatsächlich auch eine Frage die man uns stellt. Vielleicht liegt es daran, dass wir, gerade in Hamburg, in Bezug auf Kultur- und Bildungsangebote so verwöhnt sind. Viele Stiftungen und geförderte Unternehmungen, bieten ein breites Angebot. Die modern life school ist jedoch privat und nicht subventioniert. Sie ist also ein kleines, unabhängiges Wirtschaftsunternehmen. Doch ebenso wie das gute italienische Restaurant, das private geführte Schmitz-Theater oder die coolen Jungs vom Miniaturwunderland, wollen auch wir uns mit unserem Angebot finanzieren, die Miete bezahlen, die Referenten honorieren und natürlich selbst davon leben.

Die kurze Antwort dazu lautet: weil wir es mögen und es zu uns passt. Wir könnten auch darüber "philosophieren", dass man unserer Meinung nach viele Dinge im Englischen knackiger, frischer und moderner ausdrücken kann, oder wie würden Sie "How to be cool" übersetzen? Außerdem kommt das Konzept aus England und auch unser Name lässt diese Zweisprachigkeit zu. Und, last but not least, soll es in absehbarer Zeit auch Angebote für internationale Gäste geben, die wir so schon einstimmen können. Thank you!

Was uns wichtig ist:

Sie ist unsere Antriebskraft. Wir möchten wissen was es alles gibt, warum die Welt ist, wie sie ist. Dabei geht es nicht um Wissen, sondern um Verstehen.

Wir sind weder Opfer, Produkt noch Spielball und tragen die Verantwortung für unser Handeln selbst. Dies ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben.

Wir können sagen was wir wollen, aber wir glauben nicht alles was wir denken.
Kant könnte noch hinzufügen: aber denken wir selbst. Urteilen wir nicht, staunen wir!

Wir lieben, was wir tun! Wir haben Freude am Denken, am Gestalten, am Philosophieren und am Diskutieren. Uns begeistern neugierige Menschen, ihre Fragen und Lebensthemen. Begeisterung ist Doping für Geist und Hirn.

Wer vor 200 Jahren als Gastgeber etwas auf sich hielt, reichte ein Arsenfläschchen zur Selbstbedienung. Bei uns genießen vorwiegend vegan/vegetarische Snacks. Selbst gemacht, versteht sich. Gastgeben und Genuss sind unsere Leidenschaft.

Auf der Suche nach einer individuellen Problemlösung, soll anders gedacht gedacht, widersprochen, die eigene Ordnung gestört und vermeintliche Stabilitäten zum einstürzen gebracht werden.